diaporama diaporama
10. August 2010

Deutsche Meisterschaft und Nationalwertung/Nationalmannschaft

1. Deutscher Meister
An einer Deutschen Meisterschaft nehmen deutsche und ausländische Piloten als Wettbewerber teil. Deutscher Meister wird der beste Deutsche in der Gesamtwertung der Deutschen Meisterschaft (DM). Die weiteren Platzierungen ergeben sich aus der Reihenfolge der deutschen Teilnehmer in der Gesamtwertung der DM.


2. Nationalwertung
Auf den Platz 1 der Nationalwertung wird der amtierende Deutsche Meister gesetzt. Die weiteren Plätze ergeben sich aus dem arithmetischen Mittel der Punkte eines Piloten bei der letzten Deutschen Meisterschaft und der Rangliste zu einem bekannt gegebenen Stichtag. In beiden Fällen werden die Ergebnisse aller Piloten herangezogen, es wird keine gesonderte Auswertung gemacht, die nur deutsche Piloten beinhaltet.
Sollte bei der letzten Deutschen Meisterschaft weniger als 2 Fahrten oder 5 Aufgaben gefahren worden sein, werden die Punkte der Deutschen Meisterschaft mit den in der vorigen Deutschen Meisterschaft erzielten Punkten gemittelt und dieses Ergebnis für die Mittelung mit den Ranglistenpunkten herangezogen.


3. Nationalmannschaft
Die ersten 6 Piloten der Nationalwertung werden zur Nationalmannschaft (NM-HLB) ernannt. Diese beginnt ihre Aufgaben am Beginn des auf die DM folgenden Jahres und hat Bestand bis zum Ende des Jahres, in dem die nächste DM stattfindet. Der Vorstand des DFSV kann in die Besetzung der NM-HLB in besonderen Fällen eingreifen, z.B. wenn ein Wettbewerber Europa-, WAG-, oder Weltmeister wird oder wenn ein Kandidat nicht zum Verband steht.


4. Nominierung zu internationalen Wettbewerben
Die Nominierung der deutschen Piloten zu Europa- und Weltmeisterschaften sowie für die World Air Games obliegt dem Vorstand des DFSV über den DAeC auf Grundlage der Nationalwertung und der Besetzung der Nationalmannschaft.

Hinweis:
Deutscher Meister kann derjenige werden, der Mitglied im DFSV oder einem DAeC Landesverband ist und Deutscher im Sinne der CIA Nationalitätenregelung ist.


Deutscher Freiballonsport-Verband e.V.
Vorstand

Planegg, 10. August 2010


Veranstaltungen
« »
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28