diaporama diaporama

Mettingen, 10. - 14.06.2009

Die Meisterschaft findet im Zeitraum vom 10.06. - 14.06.2009 (Mittwoch - Sonntag) statt. Als Anreisetermin haben wir Mittwoch bis 16:00 Uhr vorgesehen. Bitte beachten Sie weitere Informationen sowie den "Zeitplan" hier im Internet.

Startort: Mettingen / "Sportzentrum in Mettingen"

Teilnehmer:

  • Die DM 2009 wird als "Offene Internationale Deutsche Meisterschaft" durchgeführt.
  • DFSV-Mitglieder bekommen Priorität bei der Vergabe von Starterplätzen.
  • Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 17.
  • Abhängig vom Volumen der gemeldeten Ballone eventuell 18 Ballone.

Nenngeld:

  • Das Nenngeld beträgt 550 EUR für DFSV-Mitglieder (800 EUR für Nicht-Mitglieder).
  • Es beeinhaltet:

    • Füllgas und Sand für 2 Fahrten (200 EUR werden beim Ausfall eines Starts erstattet)
    • Organisation der Veranstaltung (Meteo, ATC etc.)
    • Siegerehrung (pro Crew / 4 Teilnehmer)

  • Das Nenngeld ist mit der Anmeldung zu überweisen: DFSV e.V. Kto 1013440 / Raiffeisenbank Fronhausen BLZ 53361724, Stichwort "Gasballon DM 2009".

Anmeldung: Bitte nutzen Sie das vorbereitete Formular und senden Sie dieses bis zum 10. Mai 2009 an die Geschäftsstelle. Kontaktdaten: Geschäftsstelle.

Anmeldeformular: Das Anmeldeformular gibt es hier als Download.

Veranstalter: Deutscher Freiballonsport-Verband e.V. / Freiballon-Kommission

Veranstaltungsleiterin: Marita Krafczyk

Ausrichter: Ballonclub Teuto e.V.

Wettbewerbsleiter: Markus Haggeney

Qualifikation des Piloten/der Pilotin:

  • Eine Qualifikation über die Teilnahme am Dezentralen Leistungswettbewerb ist nicht erforderlich.
  • Der verantwortliche Luftfahrzeugführer (PIC) muss mindestens 50 Stunden als "PIC" nachweisen.
  • Mit der Anmeldung versichert der Wettbewerbsteilnehmer, Inhaber aller erforderlichen, gültigen Lizenzen zur Durchführung der Fahrten zu sein.

Ballon:

  • maximales Volumen 1.050 m³
  • Für das Aufrüsten sind die jeweiligen Piloten verantwortlich
  • Ballastsäcke sind in ausreichender Zahl mitzubringen

Auswertung:

  • Der Wettbewerb wird mit Loggern gefahren.
  • Logger müssen vom PIC zur Verfügung gestellt werden.
  • Ein GPS, welches den Track aufzeichnet ist ausreichend (Position und Höhe im Intervall von 5 Sekunden, 24 Stunden Speichervolumen). Fehlerhafte GPS-Funktionen gehen zu Lasten des PIC. Der PIC muss auch seine eigenen entsprechenden Downlink-Kabel mitbringen. Es können mehrere GPS verwendet werden.

Wettbewerbsgebiet:

  • Das offizielle Wettbewerbsgebiet wird im Generalbriefing sowie den Aufgabenbriefings bestätigt.
  • Folgende Länder sind geplant:

    • Deutschland, Niederlande, Belgien, Luxembourg, Frankreich, Tschechien, Polen.
    • Offizielle Wettkampfkarten sind in Deutschland die ICAO-Karten und im Ausland die folgenden Jeppessen VFR/GPS Karten:

      • Polen EP1 bis EP4, Tschechien LK, BeNeLux EB/EH, Frankreich LF2 - LF7
      • jeweils aktuelle Ausgabe.

Nach oben