diaporama diaporama
04. April 2009

Bundesnetzagentur prüft Luft- und Bodenfunkstellen

Ein "Tatsachenbericht" von Holger Scheibel (Ressortleiter Heissluftballon)

Fälle aus der Praxis:

Ende März klingelte es an meiner Bürotür:

"Guten Tag mein Name ist - das ist mein Kollege. Wir kommen von der Bundesnetzagentur, um ihre Luft- und Bodenfunkstellen zu überprüfen."

Aha denke ich - außer den Namensänderungen hat man ja schon viele Jahre in der Praxis nichts von dieser Behörde gehört. Ausgenommen davon natürlich die Beitragsbescheide nebst Widersprüchen und den daraus folgenden Dingen.

Doch überhaupt, wo sind die Papiere …

Luftfunkstelle: Klar bei den Bordpapieren

Bodenfunkstelle: im Auto.

Unter Punkt. 4 der Auflagen heisst es:

Die Zuteilungsurkunde ist den Beauftragten der Bundesnetzagentur oder Polizeibeamten auf Verlangen vorzuzeigen.

Also schnell die Unterlagen und Geräte zusammenstellen - schließlich habe ich nicht nur einen Ballon.

Die Herren bleiben sehr freundlich und zeigen Verständnis.

Dann zur Prüfung der Papiere:

  • Welches Funkgerät steht in welcher Genehmigung?
  • Gerätetyp?
  • Zulassungsnummer?
  • Stimmen Anschrift und Halter noch?

Alles OK.

Doch damit nicht genug, denn anschliessend folgt die technische Prüfung. Die Frequenzablage beträgt nur 100 Hz.

Prima, ich hätte nicht gedacht, dass mein altes "Becker" in den letzten Jahren so unerschütterlich seinen Dienst getan hat.

Prüfung bestanden, heißt das Ergebnis.

Die Herren verabschieden sich, und ich kann mich weiter dem Büro widmen.

Fazit:

Die Herren machen wirklich freundlich und korrekt ihre Arbeit.

Durch die Änderungen im Rahmen der Privatisierungspläne bei der DFS ist dabei das Thema der Luft- und Bodenfunkstellen wieder aufgetaucht.

Im Sinne der Beitragsgerechtigkeit sollen nun verstärkt entsprechende Überprüfungen durchgeführt werden.

Daher sollten wir noch schnell den Frühling nutzen, um unsere Geräte und Genehmigungen auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Die Überprüfungen betreffen nicht nur Ballonfahrer!

Wir werden noch mehr von den Herren hören, denn auch die Termine einiger Ballonveranstaltungen stehen schon in deren Kalender.

Entsprechende Hilfe und Informationen bietet die Bundesnetzagentur in Eschborn. Deren Zuständigkeit bezieht sich primär auf die Bodenfunkstellen.

Die Luftfunkstellen werden noch bei den entsprechenden Außenstellen geführt.

Für alle, die sich die gesetzlichen Grundlagen noch einmal anschauen möchten  bietet die unten aufgeführte Seite viele Informationen zu den Verwaltungsvorschriften für Frequenzzuteilungen im Flugfunk (VVFlufu).

Das Antragsformular, falls über die Jahre mal ein Gerät vergessen wurde, findet sich ebenfalls auf der Homepage der Bundesnetzagentur.

Glück ab und gut Land

Holger Scheibel


Veranstaltungen
« »
M D M D F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 23 24 25
26 27 28